Previous
052
Pavillon Oekolampad
Das Infrastrukturgebäude ermöglicht ein erweitertes Angebot auf der neu gestalteten Oekolampadanlage. Das Gebäude befindet sich an der Schnittstelle zwischen Spielplatz und Spielwiese, diese Pole bilden die Orientierungspunkte. Die beidseitige Ausrichtung findet im Innenraum ihre Fortsetzung - grosse Fensteröffnungen ermöglichen Durchblicke und lassen je nach Perspektive das Gebäude transparent und offen erscheinen oder repräsentieren die Standhaftigkeit der Figur. Die Materialisierung der Fassade aus Mauerwerk lehnt sich an der Oekolampadkirche und den Einfassungsmauern der Parkanlage an. Um eine gestalterische Eigenständigkeit zu erlangen weist das Mauerwerk seine Eigenständigkeit in der Detailausführung, sowie in der umfliessenden Volumenerscheinung auf.


Bauherr: Hochbauamt Basel Stadt
Team: Caesar Zumthor, Serafin Winkler
Ausführung: 2018
Fotos: Valentin Jeck

 

Next